Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   27.02.14 21:10
    Ja, du hast Recht. Ich h

http://myblog.de/weltansichten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bi-/Homosexualität

Noch immer ist Bi-/Homosexualität kein einfaches Thema in unserer Gesellschaft, denn viele heteros finden es einfach nur eklig und unverschämt wenn sich z.B. zwei Männer in der Öffentlichkeit küssen. Doch ist es doch einer der größten Wünsche eines jeden Menschen egal welche Sexualität er hat, glücklich, frei und ungestört mit seinem Partner zusammen zu sein. Darum finde ich es nicht nachvollziehbar, das so viele Leute was gegen Schwule haben und immer noch so schwachsinnige Meinungen über sie haben, wie z.B. "die verderben unsere Kinder" oder "das ist unmoralisch und unnatürlich". Denn Kinder verderben sie auf jeden Fall nicht, denn sie stehen ja nicht an jeder Straßenecke und versuchen eines zu verführen oder ähnliches. Und allgemein gibt es nach meiner Meinung viele Menschen die homosexuell oder bisexuell sind ohne das ihre Kollegen, Familien oder Bekannte etwas davon wissen, ganz einfach weil oftmals die Akzeptanz vollkommen fehlt. Denn ein Outing verändert ja nicht die Person sie ist dann nach wie vor so wie sie davor auch war mit all ihren Schwächen und Stärken sie fühlt sie ledeglich dem gleichen Geschlecht stärker angezogen und mehr nicht. Und zu einem Outing gehört immer sehr viel Mut und Hoffnung, denn ich kann mir gut vorstellen wie schwer das sein muss für solch eine Person mit dem Hintergedanken das sich das ganze Umfeld deshalb von einem abwenden könnte. Und unnatürlich und unmoralisch sind sie auch nicht da es in der Tierwelt auch Homosexualität existiert und somit dann durchaus natürlich ist. Denn es ist bewiesen das es in den Genen sich herausstellt welche Veranlagung man später hat. Und sind wir mal ehrlich welcher Homosexuelle oder Bisexuelle würde es sich freiwillig aussuchen das er so ist wie er ist, bei all dem was sie in manchen Ländern der Welt ertragen müssen. Zwar gibt es hier in Deutschland keine Todesstrafe oder sonstige Strafen auf Ausübung der Homosexualität, doch kann es ehrhebliche Folgen in der Arbeitswelt haben und in dem sozialen Umfeld, wie zum Beispiel in einer Dorfgemeinde. Und wer lügt schon gerne seine Mitmenschen die ihm etwas bedeuten an?! Ich denke mal niemand macht das gern. Eine, wie ich finde sehr schöne und auch zum nachdenken anregende, Aussage von einem sehr guten Freund von mir, besagt: "Ich verliebe mich nicht in eine Frau oder in einen Mann, sondern ich verliebe mich in einen interessanten Menschen." Verweis: http://www.sueddeutsche.de/wissen/tierwelt-die-rosa-liste-1.622417
27.2.14 20:28
 
Letzte Einträge: Die katholische Kirche


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(27.2.14 21:10)
Ja, du hast Recht. Ich habe eine Freundin, die letztes Jahr ihre Freundin geheiratet hat. Die beiden sind so glücklich miteinander und das ist doch das einzige, was zählt. Und trotzdem gibt es sogar in ihren Familien Menschen, die das nicht akzeptieren können. Das finde ich wirklich traurig. Dabei sind die beiden so ein tolles Paar. Ich glaube, da muss noch viel in Richtung Akzeptanz und Gleichberechtigung getan werden.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung